Saison Fazit 2005

 

Herzlich Willkommen zu meinem persönlichen Saisonrückblick für das Jahr 2005. Ich werde über alle angefahrenen Treffen sowie über weitere Highlights des Sommers hier berichten, mit Lob und Kritik des jeweiligen Events. Die meiste Kritik die ich einstecken musste bzw. einstecken muss, ist die, dass ich mein Auto ausschließlich nur auf Treffen fahre und nicht, selbst bei schönstem Wetter, auf unseren Straßen. Man kennt mein Auto z.B. in NRW mehr als im Landkreis Waldeck Frankenberg.

Um dies zu ändern rief ich den "Eder-Diemel-Tipp" an und bat um einen Bericht in diesem regionalen Anzeiger. Nach einigen Tagen war ein Mitarbeiter bei mir zu Hause. Es wurden Fotos gemacht und ein Bericht geschrieben. Nach drei Wochen war ich dann tatsächlich auf der Titelseite dieser Zeitung. Auch in der Ostersamstagsausgabe der HNA war ein Bericht von meinem Vectra aufgetaucht, ohne dass ich jemanden darum gebeten hatte. Somit hatte ich einen optimalen Saisonstart. Auch der dritte Zeitungsbericht des Jahres, diesmal in der Giessener Zeitung, ließ nicht lange auf sich warten, nachdem ich das erste Treffen in Römershausen bei Gladenbach besucht hatte und auch im Hinterländer Anzeiger wurde ich nach einem Treffen im Zeitungsbericht erwähnt.

Dann folgten Tagestreffen in Dortmund, Kirchhain und Lippstadt mit sehr guter Organisation und mächtig viel Spaß.

Das Treffen in Höxter stand an, somit das erste Wochenendtreffen. Auch dort hatten wir sehr viel Spaß, denn es wurde bis in die Morgenstunden im Hangar gefeiert.

Das Heimspiel 2005 war natürlich das Opeltreffen in Battenberg. DJ Westi machte ordentlich Stimmung und alles andere hat einfach auch gut gepasst.

Nach einer Woche Pause ging's gleich weiter. Ich bin nach Allstedt gefahren zum Treffen des Ziegelrodaer Opelclubs. Diese Veranstaltung war mit Abstand die beste in diesem Jahr. Ein idealer Platz,1/8 - Meile- Rennen und perfekter Organisation waren Grund genug, die längste Party 2005 zu feiern. Dieser Event war auch gleichzeitig die weiteste Strecke, die wir dieses Jahr gefahren sind. (ca. vier Stunden Rückfahrt)

Bei der Heimreise hatte ich mächtig Glück, weil eine große Plane auf der Autobahn lag, die sich an meinem Krümmer festgefressen hatte. Wir hielten sofort an und entfernten das Stück, es stank im Innenraum nur noch nach verschmortem Plastik...!

Dann folgten wieder einige Tagestreffen wir z.B. Gummersbach und Koblenz. Als ich von Koblenz zu Hause angekommen war, bemerkte ich einen schlimmen Lackschaden an der Plastikabdeckung der Heckklappe. Ich weiß bis heute nicht, wie das passiert ist, denn als wir den Platz verließen, war noch alles in Ordnung. Auch während der Rückfahrt ist mir nichts aufgefallen. Glücklicherweise konnte der Schaden schnell behoben werden und so konnte es gleich weitergehen zum Treffen des Opelclub Essen und zum markenoffenen Treffen nach Bad Berleburg. Auch diese vier Treffen waren vorbildlich und haben uns eine Menge Spaß gebracht.

Die Saison war nun schon halb vorbei, aber wir wussten, dass noch einige Highlights vor uns lagen, wie z.B. das Treffen in Großenbuseck bei Giessen oder Felsberg.

Das Wetter in Felsberg war ziemlich schlecht, tat aber der Stimmung keinen Abbruch. Darüber werden wir wohl noch Jahre reden. Zum ersten Mal war die 1. Opel Sport Edition 2004 komplett anwesend und es waren drei unvergessliche Tage. Ich hatte sogar ein kleines Fotoshooting von einem Mitglied der Tanner Opelfreunde. Die Bilder sind auf www.opelparty.de zu sehen und dort kann man auch für mein Auto Voten.

Anschließend kamen wieder zwei Tagestreffen in Haiger-Burbach, von der Siegerländern organisiert und der Vectra-Day in Fulda. Das der Siegerländer war gut durchdacht, der Platz war gut und auch das Wetter spielte mit. Der Vectra-Day hat mir dieses Jahr nicht so gut gefallen. Irgendwie kam keine gute Stimmung auf und man musste den ganzen Tag am Auto bleiben, weil es eine Zuschauerbewertung gab, die von vielen kritisiert wurde. Bei der Preisverleihung haben sich viele gewundert....! Das auf einem Opeltreffen ein Auto einer anderen Marke die begehrteste Trophäe erhält ist schon recht verwunderlich. Trotzdem viele liebe Grüße an Gunther und Familie.

Das markenoffene Treffen der Motorsportfreunde Gladenbach stand an und das Wetter war super bis 17 Uhr. Dann kamen einige heftige Regenschauer. Wir mussten die Zelte abbauen und sind nachts noch nach Hause gefahren. Auch davon werden wir wohl noch lange reden.

Die Grillfeier der 1. OSE 04 stand an und alle die wir eingeladen hatten waren da. Ungefähr 25 Autos und 50 Personen waren gekommen um mit uns zu feiern, bei geilem Spätsommerwetter und guter Musik. Es wird sich wohl mittlerweile rumgesprochen haben, dass es nachts einen Zwischenfall gab, den ich aber nicht weiter beschreiben möchte, nur soviel: Einige unserer Gäste konnten sich zur späteren Stunde nicht mehr benehmen.

Die OSE steht fest auf den Beinen und wir werden im Frühjahr 2006 schon 10 Mitglieder zählen.

Das letzte Treffen der Saison stand an und zwar ging es diesmal nach Weidenhausen, dass liegt zwischen Marburg und Giessen. Es war ein markenoffenes Treffen und auch hier war die Giessener Zeitung anwesend, fotografierte mein Auto und schrieb einige Daten auf. Der Zeitungsbericht wird natürlich folgen.

Ach ja, in der Flash war mein Vectra auch noch mal zu sehen und zwar beim Treffenbericht aus Dortmund. Meine Internetseite war Mitte September 1 Jahr online und mein Auto war auf DSF zu sehen und zwar bei Tuning TV für einige Sekunden. Im Frühjahr 2006 habe ich ein Fotoshooting mit der Opelclub & Trend. Alles zusammengefasst war es eine Saison der Superlative. Ich war auf 17 Treffen und habe 25 Auszeichnungen erhalten. Die Resonanz war gewaltig sei es auf markenoffenen Treffen oder Opeltreffen. Ich hätte noch viel mehr schreiben können aber ich wollte nicht zu sehr in Detail gehen. Am Vectra wird sich natürlich auch wieder etwas verändern, die Pläne sind schon fertig, seit gespannt, mehr verrate ich nicht.

Die Saison 2006 kommt bestimmt...!

Black Rat